• English
  • Français
  • Español
  • Deutsch
  • Português
  • 中文 (香港)

Machig Ling-Projektes

“Machig Ling ”
Gemeinschafts-Zentrum für spirituelles Wohlbefinden

In unserer modernen Zeit geht die Kunst eines einfachen Zusammenlebens in Verbundenheit verloren. Deshalb suchen viele von uns nach bewahrten Orten, an denen wir Gelassenheit, gegenseitige Hilfe und individuelle und kollektive Transformation noch finden können. Die Erhaltung unseres körperlichen, geistigen und spirituellen Wohlbefindens, die Erhaltung der nahrhaften Erde, der Austausch von Wissen und Fähigkeiten zum Nutzen aller sind die Ziele des „Machig Ling-Projektes“.

Chöpda Lama Rinpoche, Gründer dieses Projektes, ist ein Chödpa aus einer Ngagpa-Familie (White Robe Sangha), der das Erbe seines geliebten verstorbenen Vaters, des Ehrwürdigen Kalsang Rinpoche, weiterführt. Chödpa Lama Rinpoche widmet seine ganze Energie der Weitergabe der Lehren von Machig Labdrön zur Befreiung aller Lebewesen.

Durch Begegnungen und Erfahrungen erkannte Chödpa Lama Rinpoche, was im Westen gebraucht wird, und beschloss so, das Projekt eines „Machig Ling“ – Gemeinschafts-Zentrums für spirituelles Wohlbefinden zum Nutzen aller zu aufzubauen.

Ein einzigartiger Ort 

Nach langen Recherchen und intensiven Überlegungen wurde nun endlich ein Ort für das Projekt ausgewählt.  Es ist ein ehemaliges, hochwertiges Hotel- / Restaurant-Gasthaus, das seit Jahrzehnten großartige Tage hatte, da es ideal an der französisch-spanischen Grenzstraßenachse (10 km von Spanien, 25 km von Argelès-sur-Mer und am Fuße des Berges Albères gelegen ist.

Dieses Gebäude, das zu einer Thermalbad-Kette gehörte und nicht mehr in Betrieb ist, wurde zum Verkauf angeboten. Die Lage ist ideal, sehr gut zu erreichen, von großem Pflanzenreichtum, reich an mediterranen Essenzen sowie einem Quellwasser, das im Pyrenäenberg „les Albères“ fließt.

Mit großartigen Möglichkeiten: komfortable Einzel- oder Gemeinschaftsunterkünfte, Gemeinschaftsräume und Wohnbereiche, eine professionelle Gemeinschaftsküche, eine große Empfangshalle mit Rezeption, ein sehr gesundes mediterranes Klima. Kurz gesagt, ein Ort, der vielfältige interssante Aspekte bietet und so die Dynamik von Machig Ling sehr schnell zu erzeugen vermag. 

Vielfältige Aktivitäten

  • Studium und Praxis des tibetischen Buddhismus
  • Meditation, Yoga, Tai-Chi, Kampfkunst
  • Humanitäre Projekte im Himalaya-Gebiet für Bildung und Gesundheit
  • Konferenzen zu verschiedenen Themen (Alternative, spirituelle, gesellschaftliche ..)
  • Permakultur, Workshops zur lokalen Fauna / Flora durch achtsame Spaziergänge, Erhaltung des Waldes und der Umgebung
  • Massagetrainings, Schulungen und Workshops zu verschiedenen Künsten des Wohlbefindens und der persönlichen Entwicklung
  • Und vieles mehr!

Die Mutter Natur bietet uns alles Notwendige, um auf dieser schönen und kostbaren Erde zu leben.  Es ist wichtig, die Umwelt zu respektieren und zu schützen.  Das Machig Ling Center wird ein umweltfreundlicher Ort mit Projekten wie Permakultur, Umweltentwicklung und erneuerbarer Energien sein.  

Ein wunderbares lokales Team, das sich den Aktivitäten widmet 

Ein paar Worte über das Team vor Ort für diejenigen, die es nicht kennen… Langjährige Freundschaft bei einigen, noch neue bei anderen, aber echte Freundschaft, die auf ethischen Grundsätzen beruht, welche untrennbar mit unserem Alltag verbunden sind: freude, großzügigkeit, teilen, demut, Sorge für eine beispielhafte haltung in unserem täglichen leben im dienste der kollektiven intelligenz, alles versiegelt durch sorgsamkeit in unserer spirituellen Praxis, die dem Glück der Menschheit gewidmet ist.  

Wie kann ich das Projekt „Machig Ling“ unterstützen?

Um diesen Ort zu erwerben und dieses Projekt gemeinsam durchzuführen, ist freundlicherweise die Unterstützung so vieler wie möglich erforderlich. Je mehr Spender es gibt, desto weniger sind Einzelne belastet und desto schneller kann das Projekt beginnen.

Der angestrebte Betrag dieses Projektes liegt bei 500.000 Euro. Bisher haben wir 50.000 Euro gesammelt. Wir suchen nach großzügigen Spenden für die verbleibenden 450.000 Euro, um dieses schöne Projekt vollenden zu können. 

Zur Unterstützung dieses Projektes fülle bitte das Zusage-Formular aus und sende es ab, indem du auf die folgende Schaltfläche klickst:

Das Projekt wird beginnen, sobald der Zielbetrag eingegangen ist und der Zeitrahmen im Jahr 2021 abgeschlossen sein sollte. 

Kontakt:

Für weitere Informationen wendet euch bitte an: 

  • Catherine (Englisch):  +33 6 10 29 74 45
  • Denis (Französisch):  06 41 38 64 51
  • Email : info@machigling.org

Chodpa Lama Rinpoche wünscht, dass diese Spenden mit einem völlig großzügigen Geist gemacht werden, und diese Spenden, die so gemacht werden, sind von unermesslichem Verdienst, wie es vom Buddha selbst auf sehr genaue Weise beschrieben worden ist.

Die Lehre des Buddha sagt:

„Obwohl die Welt reich an Reichtümern und Schätzen ist, sind diese selbst nicht die Ursache zum Erreichen des unübertrefflichen Zustandes des Höchsten Bodhicitta.  Vielmehr ist es nur das Verdienst – auch wenn nur so klein wie ein winziges Senfkorn – einen Tempel oder eine Buddhastatue zu erschaffen, welches die Ursache für den unübertrefflichen Zustand von Bodhicitta ist, der zur Buddhaschaft führt.“

“Die Erde”

Erde, wir leben und sterben an deiner Brust.
An deiner Brust empfinden wir all unser Unglück und unsere Freuden.
Du bist das Haus unser Vorfahren.
Wir werden dich immer schätzen und lieben.
Unser Wunsch: Dich in das reine Land unserer Träume zu verwandeln.
Unser Wunsch: Dich in das Land, das alle Kreatur willkommen heißt, zu verwandeln.
Offen für alle, ohne jegliche Vorurteile.
Wir möchten dich in eine warme, sanfte und umsorgende Göttin verwandeln.
Unsere Hoffnung auf dich ist stärker denn je.
Daher bitten wir dich, die Erde zu sein, auf der wir alle leben können, um all diese Wünsche wahr werden zu lassen, um all diese Wünsche wahr werden zu lassen.
Zeige uns nicht die dunkle Seite deines Wesens, wo die Geißeln der Natur entfesselt sind.
Möge in jedem Winkel unserer Welt Gedeihen sein, als fruchtbares Feld des Friedens und der Freude, reich an Blättern und Früchten des Glückes, duftend mit dem köstlichen Duft der Freiheit.
Mögen unsere zahllosen und endlosen Wünsche erfüllt werden.

 Komponiert vom 17. Karmapa Orgyen Trinley Dorje

Top